Pendragon – Die Geliebte des Zeitreisenden

Meine Kritik zu

Pendragon – Die Geliebte des Zeitreisenden von Susan Kearney

Zuersteinmal… der Titel ist überhaupt nicht zutreffend. Im gesamtem Buch gibt es keinerlei Zeitreisenden. Das Werk scheint nur rund um die sehr ausführlich beschriebenen Sex-Scenen geschrieben zu sein, obwohl die Handlung das Potenzial zu mehr durchaus hätte. Die eigentliche Grundhandlung, die mit König Arthur, dem heiligen Gral und Avalon zusammen mit SciFi,  Ausserirdischen und fremden Planeten viel Potenzial zu einer spannenden Story bietet gerät dadurch ein bischen ins Hintertreffen. Alles in allem aber ein gutes Buch für Erwachsene.

Pro: gute Schauplätze, interessante Handlung und glaubhafte Charaktere.

Con: zu ausführliche Sex-Scenen, stellenweise zu hektisch geschrieben

Ich vergebe daher angemessene 6 von 10 Punkten.

Ob ich den zweiten Band kaufen werde muss ich mir erstmal überlegen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s