Kurzkritik zu Silverdragons 01-Ein brandheißes Date

Kurzkritik zu Silverdragons 01-Ein brandheißes Date von Katie MacAlister

Silverdragons 01Inhalt: May Northcott ist eine Doppelgängerin, ein magisches Wesen, das sich unsichtbar machen und in der Welt der Schatten wandeln kann. Sie ist an den Dämon Magoth gebunden, der ihre Fähigkeiten dazu benutzt, um Diebstähle zu begehen und magische Gegenstände in seinen Besitz zu bringen. Bei einem ihrer Diebeszüge begegnet May dem gut aussehenden Gabriel Tauhou, dem Anführer der Silberdrachen. Dieser erkennt sofort, dass May seine Seelengefährtin ist. Doch obwohl sich auch May zu ihm hingezogen fühlt, sträubt sie sich zunächst gegen ihre Gefühle. Da erteilt ihr Magoth den Auftrag, ein wertvolles Artefakt aus Gabriels Hort zu stehlen …  (Quelle: Amazon.de)

Bewertung: Ein Quickie für Zwischendurch… im wahrsten Sinne: der Roman lebt vom Sex zwischen der Doppelgängerin May und ihres Drachen-Lovers, die ihre Finger nicht von einander lassen können. Zwischendrin noch etwas Action um einen Machtvollen Gegenstand der Drachen um die diese seit langer Zeit kämpfen und ein Schuß Dämonen-Fluch und schon hat man dieses Buch.

Fazit: Leider nur ein kurzweiliger Roman mit viel Sex wie viele andere. Das Buch lässt sich leicht zwischendurch lesen, bleibt aber nicht in Erinnerung. Mein Geschmack wurde damit leider nicht getroffen. Vielleicht lese ich irgendwann mal wieder ein Buch dieser Autorin, wenn ich mal nichts zu lesen hab. Alles in allem fand ich nur das Ende des Buches überraschend und daher ist es kaum verwunderlich, das ich dem Buch nur 4 von 10 Punkten vergebe.

Advertisements

Kurzgeschriebenes

Der Kuss

Unglaublich sanfte Lippen legten sich auf seinen Mund.
Warm und weich, genau wie er es sich immer vorgestellt hatte.
So lange hatte er davon geträumt und gewünscht es würde endlich passieren.
Ein Kuss wie dieser. So zärtlich, so liebevoll und wundervoll,
das er nicht willens war ihn zu lösen.
Er wollte ihn bis zum letzten Moment voll auskosten.
Die Essenz ihres Duftes inhalierend und die vollen Lippen in sich aufnehmen.
Doch nach einigen Minuten wurde ihm die Luft knapp.
Er bemühte sich redlich, den Kuss zu verlängern, doch das Verlangen
nach Luft wurde einfach zu groß.
Er starrte ihr in die wundervollen Augen und entschuldigte sich stumm dafür,
das der Kuss länger hätte andauern müssen.
Langsam, unendlich langsam rutschten seine Lippen von ihren und mit einem tiefem
Atemzug brachen seine Augen. Mit einem Lächeln auf den Lippen wanderte sein Geist
in die nächste Ebene. Denn sein sehnlichster Wunsch wurde letztendlich erfüllt…
Er bekam seinen Kuss – und dann war Schluss.

Kurzrezension zu „Die Rebellion der Maddie Freeman“

Kurzrezension zu „Die Rebellion der Maddie Freeman“ von Katie Kacvinsky

Rebellion der Maddie Freeman (Bildquelle: Amazon.de)
Rebellion der Maddie Freeman (Bildquelle: Amazon.de)

Inhalt: Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen ═ das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin  für den nur das wahre Leben offline zählt. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben  und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen? (Quelle: Amazon.de)

Bewertung: Die Schule der Zukunft und alptraum aller die gerne mit Menschen in direktem kontakt sind. In dieser düsteren Zukunftsvision leben die Menschen zumeist innerhalb ihrer Häuser. Schule findet am PC statt und Freunde kennt der normale Bürger nur von ihren Nicnames. Also das gelobte Land für alle Facebook und Google+ Junkies. Doch was wenn die vorzeige Schülerin der „Digital School“ auf einmal erfährt das es auch ein leben „da draussen gibt“… In einem frischem Stil geschrieben nimmt uns die Autorin mit in diese völlig vernetzte Welt und lässt uns das „Offline-„Leben mit neuen Augen sehen. Ein zusätzlicher schuss Romantik und viel Action sorgen für viel Unterhaltung und Lesespass. Die Orte wirken stimmig und die Charaktere sind glaubhaft und stimmig geschrieben.

Fazit: Für mich als Computer-Nerd war das Buch ein Pflichtkauf und ich wurde nicht enttäuscht. Selten hab ich so viel von mir in einem Buch gefunden (nicht in Maddy, sondern in der folgsamen Masse die Facebook und Co viel zu oft benutzt statt mal nach draussen und offline zu gehen.) und musste hinterfragen ob man nicht ganz so viel Online verbringen sollte. Ich freue mich schon sehr darauf, wieder etwas von dieser Autorin zu lesen und vergebe daher stolze 8,5 von 10 Punkten.

Kurzrezension zu Göttlich verdammt

Kurzrezension zu Göttlich verdammt von Josephine Angelini

Göttlich verdammt  (Bildquelle: Amazon.de)
Göttlich verdammt (Bildquelle: Amazon.de)

Inhalt: Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen indem sie sich ineinander verlieben.  (Quelle: Amazon.de)

Bewertung: Zuerst dachte ich beim lesen des Klappentextes, brrr…Bella und co – Teil 99. Doch meine beste Freundin empfahl mir das Buch doch zu lesen und was soll ich sagen. Trotz deutlicher Paralelen zu bekannten Teeny-Serien wie Biss, Panem und co war ich doch überrascht wie locker und erfrischend diese Buch doch war. Mir gefielen vor allem die verschiedenen Charaktere der Familie Delos die so vielschichtig wie undurchsichtig sind. Die Schauplätze erinnern ein bisschen an Evermore oder Biss aber das ist nichts schlechtes.

Fazit: Für alle Fans der genannten Serien die ausserdem auch griechische Mythologie ala Percy Jackson mögen ist das Buch difinitiv ein must have. Einziger wehrmutstropfen ist, das der nächste Band erst 2012 erscheint, denn ich möchte unbedingt wissen wie es mit Helen und den Delos weiter geht. Dahere vergebe ich empfehlenswerte 7 von 10 Punkten, es wären 2 mehr, wenn die Ideen nicht schon so oft benutzt worden wären.

Kurzrezension zu Das verbotene Eden-David und Juna

Kurzrezension zu Das verbotene Eden-David und Juna von Thomas Thiemeyer

Das verbotene Eden - David und Juna (Bildquelle: Amazon.de)
Das verbotene Eden - David und Juna (Bildquelle: Amazon.de)

Inhalt: Männer und Frauen. Feuer und Wasser. David und Juna. Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer … Faszinierend düster und wunderbar romantisch. (Quelle: Amazon.de)

Bewertung: Faszinierend dunkle Zukunftsvision. Erschreckend was wäre wenn Frauen und Männer so verfeindet wären, das es kaum noch Geburten gäbe, und die Frauen männliche Kinder aussetzen an vorgegebenen Orten wo ihnen Gefahr droht, bis sie von den Männern irgendwann abgeholt werden. Man fiebert mit wie David, ein Mönch in die Hände der Frauen gerät und beginnt verbotenes zu fühlen. Gleichzeitig treffen wir auf Juna, eine Kriegerin, die von Männern nichts hält… Zusammen sind sie wie Feuer und Benzin, eine super Mischung. Toll geschrieben muss ich dem Autor ein Lob aussprechen. Er hat die Futuristische Welt faszinierend gestaltet u8nd auch die Charaktere sind super ausgestaltet.

Fazit: Für Fans von Endzeitfantasy einh aktuelles Highlight. Ich werde mir auf jeden Fall den Autor auf die Beobachten-Liste legen. Das Buch bekommt von mir eine klasse 8 von 10 Punkten. Uneingeschränkt zu empfehlen.

Danken für das Buch möchte ich Sheerisan von Sheerisan´s Bücher-Universum, bin dein größter Fan 😉

Kurzrezension zu Ralf Isau´s Der verbotene Schlüssel

Kurzrezension zu Ralf Isau´s –  Der verbotene Schlüssel 

    Ralf Isau´s Der verbotene Schlüssel (Bildquelle:Anazon.de)    Inhalt: »Manche Dinge bleiben besser für immer unentdeckt.« Nur kurz denkt die 14-jährige Sophia an diesen Rat, als sie das Erbe ihres geheimnisvollen Großvaters annimmt: Der alte Mann, den sie nie selbst gekannt hat, vermacht ihr eine komplexe kleine Maschine, die wie ein Uhrwerk voller Zahnrädchen und Halbkugeln aussieht. Und dazu einen Schlüssel – vor dem ein Brief des Großvaters eindringlich warnt. Der verbotene Schlüssel – Sophia kann ihm nicht widerstehen: Sie zieht das Uhrwerk auf und findet sich in einem bizarren, gefährlichen Reich wieder. Mekanis, das perfekte, gefühllose Land, erwacht durch sie zu neuem Leben. Und Sophia ist keineswegs allein: Theo, ein ebenso rätselhafter wie anziehender Junge, ist seit Jahrhunderten in dieser Welt gefangen. Und der dunkle Herrscher des fremden Reichs lauert mindestens ebenso lange auf die unheilvolle Chance, die Sophia ihm jetzt eröffnet. (Quelle: Amazon.de)

Bewertung: Spannend verfolgen wir als Leser, wie die junge Sophia, die eigentlich nur das Erbe ihres Opa´s annehmen wollte, gejagd wird von eier dunklen Gestalt und dann in eine gänzlich andere Welt gezogen wird. Herr Isau versteht es wier kein anderer eine spannende Kulissen in einer alltäglichen Welt zu gestalten, so das man gezwungten ist weiter zu lesen… Man kann einfach nicht aufhören. Und getreu seiner Art, Buchserien zu gestalten, führt dieses Buch obwohl allein stehend, die Geschichte seines Buches „Der Herr der Unruhe“ fort.

Fazit: Allen Fans von Ralf Isau, desonders denen die den Herrn der Unruhe schon gelesen haben ist diese Buch wärmstens zu empfehlen. Allen die noch kein Isau Buch gelesen haben, sollen dringend damit anfangen. Darum gebe ich diesem Buch super-gute 9 von 10 Punkten und freue mich schon aufs nächste Buch von ihm.

Ralf Isau´s Der verbotene Schlüssel (Bildquelle:Anazon.de)