Kurzgeschriebenes

Der Kuss

Unglaublich sanfte Lippen legten sich auf seinen Mund.
Warm und weich, genau wie er es sich immer vorgestellt hatte.
So lange hatte er davon geträumt und gewünscht es würde endlich passieren.
Ein Kuss wie dieser. So zärtlich, so liebevoll und wundervoll,
das er nicht willens war ihn zu lösen.
Er wollte ihn bis zum letzten Moment voll auskosten.
Die Essenz ihres Duftes inhalierend und die vollen Lippen in sich aufnehmen.
Doch nach einigen Minuten wurde ihm die Luft knapp.
Er bemühte sich redlich, den Kuss zu verlängern, doch das Verlangen
nach Luft wurde einfach zu groß.
Er starrte ihr in die wundervollen Augen und entschuldigte sich stumm dafür,
das der Kuss länger hätte andauern müssen.
Langsam, unendlich langsam rutschten seine Lippen von ihren und mit einem tiefem
Atemzug brachen seine Augen. Mit einem Lächeln auf den Lippen wanderte sein Geist
in die nächste Ebene. Denn sein sehnlichster Wunsch wurde letztendlich erfüllt…
Er bekam seinen Kuss – und dann war Schluss.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s